Neue USV für eine höhere Ausfall- und Datensicherheit

BIT kommt ihren Kunden mit neuster Technologie und Sicherheit entgegen

Auf unseren Hochverfügbarkeitsservern überspielen uns unsere Kunden täglich große Mengen an Dokumentdaten, damit wir diese aufbereiten und im Anschluss in Form von Mailings oder Transaktionsschreiben drucken, kuvertieren und versenden können. Auch unsere Programme zur Datenaufbereitung und jegliche interne Daten befinden sich auf den Servern. Hochverfügbarkeitsserver sind in unserem Arbeitsalltag also unerlässlich und rund um die Uhr im Einsatz.

Unser Ziel ist es die Datensicherheit für unsere Kunden noch weiter auszuschöpfen und somit die Wahrscheinlichkeit des Datenverlustes durch einen plötzlichen Serverausfall so gering wie möglich zu halten. Im Rahmen der ISO 27001 für Informationssicherheit treffen wir dafür entsprechende Maßnahmen. Unter anderem die Implementierung einer neuen USV (Unterbrechungsfreie Stromversorgung). Diese USV erhöht unsere Verfügbarkeit und damit auch die Datensicherheit für unsere Kunden.

Sie sorgt beispielsweise bei einem Stromausfall dafür, dass die Server für eine gewisse Zeit weiter mit Strom versorgt werden und nicht auf Anhieb „gekappt“ werden. Die Batterie ermöglicht eine Überbrückungszeit von ca. einer Stunde. Kehrt der Hauptstrom in dieser Zeitspanne nicht zurück, werden die Server von dem Batteriesystem gezielt heruntergefahren, sodass alle Daten zuvor automatisch gesichert werden. Ein Totalausfall unserer Server ist damit so gut wie ausgeschlossen und unsere Kunden können Ihre Daten weiterhin vertrauensvoll in unsere Hände geben.

 

Unsere IT-Administratoren H. Jungmann (links) und D. Angenendt (rechts) präsentieren die neue USV:

  

Zurück