Weihnachtliche Spende an den Gnadenhof in Krefeld Oppum

Spenden statt Schenken: Wir besuchten den oppumer Gnadenhof

Es waren Hitze, Trockenheit, Dürre und eine Menge Sonne, die den Sommer 2018 in Deutschland zeichneten. Vor allem Landwirte hatten mit dem zweitwärmsten Sommer seit jeher zu kämpfen. Die Ernte fiel sehr gering aus und der Vorrat für den Winter fällt knapp und somit teuer aus. Ein Strohballen liegt zurzeit bei einem Preis von bis zu 100€. Unter diesen Umständen ist es nicht schwer gefallen uns für eine Spende an den oppumer Gnadenhof zu entscheiden.

Um sicher zu gehen, dass unsere weihnachtliche Spende gut aufgehoben ist, haben wir den Gnadenhof zuvor besucht und eine persönliche Führung von Frau Hendricks, der Leiterin und Besitzerin des Hofes bekommen. Sie und ihr sechs-köpfiges Team pflegen zurzeit 58 Pferde und Ponys und zusätzlich Kleintiere, wie Meerschweinchen, Kaninchen, Katzen etc. Rund um die Uhr werden Krankheitsfälle versorgt und behandelt. Nachbarn und befreundete Ärzte unterstützen den Gnadenhof. Uns hat es sehr gefreut zu sehen, dass die Arbeit von Frau Hendricks und vor allem die Spenden wirklich den Tieren zu Gute kommen.

Wir wünschen Frau Hendricks und ihrem Team weiterhin alles Gute.

 


A. Hendricks, N. Brand, S. Giebel

Zurück